Schuljahresabschluss-Gottesdienst: Meine Zeit steht in wessen Händen?

Rot für die Arbeit, grün für die Familie, blau für Gott und braun für mich selbst – bunte Kartons symbolisieren, womit Tageszeit angefüllt ist.

Geschenke, Schuhe und die Salatschleuder beim Umzug verpackt jeder mal in einen Pappkarton; eine Bachkantate, Frühstück mit der Familie und die Dienstberatung nur beim Gottesdienst für alle „die Schule machen.“

Meine Zeit steht in wessen Händen? Unter dieser Frage versammelten sich Lehrerinnen und Lehrer aus Schulen zwischen Schönberg und Greifswald, um gemeinsam darüber nachzudenken und zu hören, wer und was über die eigene Zeit verfügt – Terminkalender, Schülerschaft und Kollegium, die Familie? Die Gottesdienst-Gemeinde machte sich neu bewusst: Unsere Zeit ist ein Geschenk Gottes.

In ihrem Anspiel stellten Anne Merkel, Lothar Jentzsch und David Ganek mit Pappkartons symbolisch dar, wie sie ihre Wochentage füllen: Der lange Schultag kommt in einen großen, roten Pappkarton, das Frühstück mit der Familie in einen kleinen, grünen Karton. Tage und Terminkalender sind vollgepackt. Wer fühlt sich nicht manchmal erschlagen von all dem, das von einem erwartet wird?

Im Evangelium hörten die Teilnehmenden die Geschichte von Jesus im Haus der Schwestern Marta und Maria. Marta rackert und schuftet in der Küche, Maria sitzt und hört Jesus zu. Als Marta Jesus dafür einspannen will, Maria dazu zu bewegen, ihr zu helfen, antwortet Jesus: „Maria hat das gute Teil erwählt.“ (Lk 10,42) Lesen wir in dem Satz zurecht einen Gegensatz zwischen Hören und Tun, fragte Petra Wenzel in ihrer Predigt, oder liegt nicht im Hören und im Tun ein eigener Wert, der seine rechte Zeit hat? Nicht wir verfügen über unsere Zeit und auch unsere Zeit verfügt nicht über uns. Beides steht in Gottes Händen.

Einladung: Gottesdienst für alle, „die Schule machen“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, der Religionslehrerverband lädt „alle, die Schule machen“, ganz herzlich zum Gottesdienst am Schuljahresende ein. Nehmen Sie sich einen Nachmittag Zeit, mit Ihrer Familie und Kolleg*innen aus vielen Schulen des Landes in Rostock Gottesdienst zum Schuljahresabschluss zu feiern. Im Anschluss sind Sie herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen und Klönen.

Termin: Sonntag, 16. Juni 2019, 15:00 Uhr
Ort: Der Gottesdienst findet im Saal der Jugendkirche (Obergeschoss des Süd- schiffes) statt. Südseiteneingang an der Petrikirche in Rostock, Alter Markt 1, 18055 Rostock.
Anreise: Straßenbahnhaltestelle Gerberbruch und dann etwa 5 Min. Fußweg über Küterbruch und Lohgerberstr
Zum Parken: Parkhaus auf der Holzhalbinsel (Gaffelschonerweg) oder Parkplatz Slüterstraße

Den Flyer gibt’s hier.